IPv6 – Weshalb wird umgestellt?

Immer häufiger liest bzw. hört man in den Medien, dass es in nächster Zeit eine Umstellung von IPv4 auf IPv6 geben wird. Aber warum gibt es eine Umstellung, was bedeutet es für uns & was macht die IP-Adresse? Hier alle Antworten:

IP-Adresse (Internet Protokoll):

Die IP-Adresse ist so zu sagen unsere Adresse im Netz. Sie wird jedem Gerät (PC, Laptop, Smartphone, etc.) zugewiesen die eine aktive Verbindung zum Internet besitzen. Sie wird verwendet um Daten von Ihrem Gerät aus an einen Empfänger zu senden. Man kann Sich eine IP-Adresse wie eine Anschrift vorstellen. Mit Ihr können Sie eindeutig identifiziert werden.

IPv4:

Zurzeit benutzen wir das Internet-Protokoll Version 4 (IPv4).
So sieht eine IPv4 aus: 192.168.55.230
Sie setzt sich aus 4 Blöcken zusammen (jeder Block kann einen Wert zwischen 0 und 255 annehmen ➨ je Block 8 Bit). Deshalb sind ca. 4 Milliarden  eindeutige IP-Adressen zu vergeben.
Hier beginnt das Problem, da die IP-Adressen ausgehen. Wir haben nur noch wenige freie Adressen im Netz. Deshalb müssen wir auf IPv6 umstellen.

IPv6:

Internet-Protokoll Version 6 (IPv6) soll innerhalb der nächsten Zeit benutzt werden. IPv6 setzt sich aus 6 Blöcken zusammen (IPv4 4Blöcke). Der Adressbereich wird von ≈4 Milliarden Adressen auf ≈340 Sextillionen  Adressen erhöht.

Probleme:

Die Umstellung wird vielen Firmen ein großes Problem bereiten, da viele Dienste die für IPv4 ausgelegt sind nicht auf IPv6 laufen werden. Es wird riesige Umstellungen geben und eine Zeit dauern bis nach der Umstellung alles reibungslos mit dem neuen Internet-Protokoll funktionieren wird.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* 6 + 2=

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>